HomeKontaktImpressum |
In guten Leitern wie Kupfer oder Silber können Elektronen sich frei bewegen, wenn der Kern ihres Atoms ebenso weit von ihnen entfernt ist, wie der des benachbarten Atoms.

In diesem Fall heben sich die Anziehungskräfte beider Atomkerne auf das Elektron auf und man spricht von freien Elektronen.

Ein Spannungserzeuger kann freie Elektronen über eine negativ geladene Klemme in einen Leiter drücken, wodurch ein Stromfluss entsteht, da sich die negativ geladenen Elektronen gegenseitig abstoßen und sich so zur positiven Klemme des Spannungswandlers bewegen, die immer genauso viele Elektronen aufnimmt, wie die Negative abgibt.
Elektrischer Strom in der Leitung
© elektro-pfanne.de 2016 | erstellt von: NC IT Service
> Allgemein
> E-Check
> Sanierung
> Klimatisierung
> Einbruchmeldeanlagen
> Überspannungsschutz
> Brandmeldeanlagen
> Notbeleuchtung
> Kommunikation
> Datennetzwerk
> Netzwerktechnik
> Sat- und Antennenbau
> Digitale Messtechnik
> Brandschutzzertifizierung
HomeKontaktImpressumDatenschutz
Telefon: (04503) 8 61 70
ElektrotechnikUnternehmen |